Chronische Schmerzen
fotolia138629

fotolia3618112

Schüsslersalze3511921_XS

massageklein1239884XS

 

Chronische Schmerzen

Schmerzen sind Warnsignale, die uns zeigen dass mit dem Körper etwas nicht in Ordnung ist. Daher sollte stets nach ihrer Ursache geforscht werden. Manchmal findet sich jedoch keine Erkrankung, die den Schmerz erklären würde, oder die Krankheit ist nicht heilbar. Dann entwickeln sich chronische Schmerzzustände. Heute weiß man, dass solche Schmerzen eine eigene Krankheit sind: Die Schmerzkrankheit. Sie beeinträchtigt das Leben der Betroffenen sehr stark.

Nicht allen Schmerzzuständen kann eine eindeutige körperliche Ursache zugeordnet werden. Von chronischen Schmerzen spricht man grundsätzlich bei Schmerz-zuständen, welche länger als 6 Monate andauern. Die Qualität der Schmerzen kann hierbei ist sehr unterschiedlich sein, zum Beispiel stechend, Bohrend oder eher dumpf und drückend. Die genaue Kenntnis der verschiedenen Arten von Schmerzen und deren Lokalisation ist für die Zuordnung chronischer Schmerzen entscheidend. Am Anfang steht dabei immer die genaue Erhebung der Vorgeschichte des Erkrankten mit einer ausführlichen Beschreibung der Schmerzsymptomatik. Hinzu kommt eine sehr gründliche körperliche Untersuchung. Besteht der Verdacht auf eine zu Grunde liegende körperliche Erkrankung, so muss diese durch entsprechende Zusatzuntersuchungen nachgewiesenen beziehungsweise ausgeschlossen werden. Lässt sich keine körperliche Ursache für die Schmerzen finden, ist oft eine psychologische beziehungsweise psychosomatische Herangehensweise erfolgreicher als eine bloße Symptomlinderung durch Medikamente.

 

Behandlungsmöglichkeiten von Chronische Schmerzen

Heutzutage stehen viele schmerzlindernde Medikamente zur Verfügung, welche unterschiedliche Wirkungsmechanismen und Einsatzgebiete haben. Manche dieser Medikamente kommen nur bei ganz speziellen Erkrankungsbildern zum Einsatz. Wenn bei körperlich begründbare Schmerzen die medikamentöse Therapie alleine nicht hilfreich oder ausreichend ist, können oft so genannte Interventionelleverfahren wie zum Beispiel Infiltrationen, Nervenblockaden oder andere spezielle Interesse zu einer Verbesserung führen. Die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Schmerz ambulanten und stationären Schmerzzentren ist hierbei von großer Wichtigkeit.

Auch körperorientierten Behandlungsmethoden wie zum Beispiel Physiotherapie, Osteopathie oder Feldenkrais kommt eine große Bedeutung zu. Hier arbeiten wir eng mit dem im gleichen Haus befindlichen Institut Physio&Co zusammen.

Auch psychosoziale Begleitung und Beratung, Medical Coaching und Psychotherapie gehören zu unserem Verhandlungsangebot bei chronischer Schmerzen. Als besondere Behandlungsmöglichkeit bei chronischen Schmerzen bieten wir Ihnen auch die Anwendung medizinische Hypnose an.

IMG1174c1a1a1a

IMG1174c1a1a1a1

IMG1174c1a1a1a2

 

 zurück

item7
item15
item16
item27
item28
item29
Interdisziplinäres Gesundheitszentrum

Fasholdgasse 3/7, 1130 Wien

treelogoweb1