Kopfschmerz
fotolia138629

SmufmY1t8Rqjzde1jGJlcCkMwWnxD37V1

Frauenmantel7977810XS

Fussreflexmassage19795550XS

 

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen gehören neben Rückenschmerzen zu den häufigsten gesundheitlichen Beeinträchtigungen: Etwa 4-5% der Bevölkerung leidet unter täglichen und ca. 70% leiden unter anfallsweisen oder chronischen (immer wiederkehrenden) Kopfschmerzen.

 

Primäre Kopfschmerzen

Dabei entfallen über 90% der Kopfschmerzerkrankungen auf die beiden primären Kopfschmerzformen Migräne und Spannungskopfschmerzen, die auch kombiniert auftreten können. Zu den primären Kopfschmerzen gehört auch der Cluster-Kopfschmerz und der medikamentenassoziierte Kopfschmerz. Gemeinsam haben sie, dass bei bildgebender Diagnostik keine sichtbaren Ursachen gefunden werden können.

Bei den primären Kopfschmerzen ist der Schmerz selbst die Erkrankung. Ihre Ursache ist immer noch nicht genau bekannt und kann deshalb auch nicht immer beseitigt werden. Die Vorbeugung zielt darauf hin, bekannte Auslöser und Faktoren für die Entstehung zu vermeiden. Die Behandlung besteht in einer schnellen und anhaltenden Schmerzlinderung.

 

Sekundäre Kopfschmerzen

Sekundäre, d.h. als Begleiterscheinung einer anderen Erkrankung auftretende Kopfschmerzen sind wesentlich seltener. Sie müssen aber gut beobachtet werden und ihre Ursachen müssen gegebenenfalls schnell beseitigt werden. Mögliche gefährliche Ursachen sind z.B. Tumorerkrankungen innerhalb des Schädels oder Schwachstellen eines hirnversorgenden Gefäßes. Eine weitere Ursache für sekundären Kopfschmerz kann z.B. eine sogenannte craniomandibuläre Dysfunktion sein, bei der durch Zahnfehlstellung und Fehlstellung der Kiefer Verspannungen entstehen, die zu Kopfschmerzen und auch zu Rückenschmerzen führen können.

 

Kopfschmerz als Signal

Der heutigen Medizin sind über 220 verschiedene Arten von Kopfschmerzen bekannt. Dies führt zu einer Erschwerung der Therapie und macht eine fachärztliche Abklärung und Behandlung umso wichtiger.

Gerade Kopfschmerzen können aber häufig auch als wichtige Signale unserer Seele und unseres Körpers verstanden werden, um uns auf schädliche beziehungsweise krankmachende Bedingungen und Situationen aufmerksam zu machen. Hier ist eine umfassende Betrachtungsweise besonders wichtig.

 

item1a

 

 zurück

item7
item15
item16
item27
item28
item29
Interdisziplinäres Gesundheitszentrum

Fasholdgasse 3/7, 1130 Wien

treelogoweb1